Glühbirne vor einer beschriebenen Tafel zum Thema Innovationsstrategie

© Pixabay | markmags

Innovationsstrategie

innobb 2025: Eine neue Strategie für neue Zeiten

Mit der vorliegenden innoBB 2025 leiten die Länder Berlin und Brandenburg eine neue Stufe der gemeinsamen Innovationspolitik ein. Im Jahr 2011 haben wir einen ambitionierten Schritt gemacht: Mit der innoBB beschlossen wir die erste länderübergreifende Innovationsstrategie„Excellence in Innovation“ wurde seither zum Slogan für eine dynamische Hauptstadtregion, die ihren Innovationsraum gemeinsam über die Bundeslandgrenzen hinweg fördert und weiterentwickelt.

Die Gemeinsame Innovationsstrategie ist ein Erfolg. Die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg ist ein innovativer Standort mit zahlreichen starken und dynamischen UnternehmenForschungsleuchttürmen und Wissenschaftseinrichtungen von Weltruf. Es ist gelungen, die Stärken der Region weiter zu bündeln und zu schärfen und die Akteure in den neu geschaffenen Clustern noch mehr in den Austausch zu bringen.

Auf diesen Ergebnissen baut die innoBB 2025 auf und geht weiter. Insbesondere vor dem Hintergrund der Digitalisierung stehen wir vor neuen Herausforderungen, die relevante Themen und etablierte regionale Kräfteverhältnisse in der Innovationslandschaft verschiebt.

Die Hauptstadtregion will ihre Exzellenz in diesem neuen Umfeld weiter ausbauenGründerinnen und Gründer aus aller Welt anziehenhochinnovative nachhaltige Produkte und Dienstleistungen als Lösungen auf gesellschaftliche Herausforderungenentwickeln und erproben sowie damit die Begeisterung für Innovation in der Bevölkerung wecken.

Die neuen Themen werden im Austausch mit nationalen und internationalen ExpertInnen sowie den Akteuren der Clusterentwickelt. Das Resultat ist eine Innovationsstrategie, die sowohl die neuen Herausforderungen als auch die EU-Ziele für intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum aufnimmt.

innoBB 2025 plus: Regionale Innovationsstrategie des Landes Brandenburg

Brandenburg setzt seit vielen Jahren wirtschaftspolitisch auf die Themen Forschung, Entwicklung und Innovation. Mit seiner Regionalen Innovationsstrategie „innoBB 2025 plus“ knüpft das Land einerseits an seine bewährte Innovationspolitik der vergangenen Jahre an und schafft andererseits den Rahmen, um das Brandenburger Innovationssystem fit für die großen wirtschaftsstrukturellen Herausforderungen der Zukunft zu machen.

Dabei umfasst die innoBB 2025 plus die Innovationspotenziale, die sich aus der besonderen Lage von Brandenburg ergeben. Brandenburg umgibt die Bundeshauptstadt Berlin. Beide Länder tragen dieser räumlichen Nähe ihrer Innovationslandschaft Rechnung, indem sie auf der Basis der Gemeinsamen Innovationsstrategie innoBB 2025 Synergiepotenziale erschließen, zusammen zukunftsträchtige Themenfelder besetzen und so die Potenziale nutzen, die sich beispielsweise aus der in beiden Ländern herausragenden Wissenschafts- und Forschungslandschaft ergeben.

Daneben besitzen sowohl Brandenburg als auch Berlin besondere Industriepotenziale mit großen Entwicklungsmöglichkeiten, die im Flächenland Brandenburg allerdings stärker ausgeprägt sind. Auch der Tourismus unterscheidet sich wesentlich zum Metropolenraum des Landes Berlin. Für Brandenburg entscheidend ist daher, dass die wirtschaftlichen Potenziale im gesamten Land und insbesondere in den Regionalen Wachstumskernen zielgerichtet aufgegriffen und in die Clusterentwicklung und das Innovationsgeschehen einbezogen werden.

Das Land Brandenburg ergänzt insoweit die gemeinsame Innovationspolitik mit Berlin sowohl um weitere für Brandenburg wachstumsstarke Cluster als auch um eine regionale Dimension. Dies sind im Land Brandenburg die Cluster ErnährungswirtschaftMetallKunststoffe und Chemie sowie das Cluster Tourismus.

Künstliche Intelligenz Blockchain Internet der Dinge Virtual & Augmented Reality Design & User Experience Sicherheit mit IT / IT-Sicherheit 5G-Anwendungen

Diese News könnten Sie auch interessieren

Foto: Ein Mann benutzt ein Virtual-Reality-Brille. Bild mit Glitch-Effekt. © nuclear_lily | stock.adobe.com
News  –  16 Nov 2021 Digital Dip XR
News  –  16 Nov 2021 Branchenreport UX/Usability 2021
News  –  01 Nov 2021 Blockchain in Use Conference
News  –  22 Okt 2021 MR4B in der Umsetzungsphase
News  –  09 Sep 2021 IntellIoT OPEN CALL im Bereich IoT
Türkis-weißes Logo von NGI Trublo.
News  –  26 Aug 2021 TruBlo Open Call #2
NGI Assure Logo auf weißem Hintergrund. Menschen stehen und sitzen an einem Tisch und brainstormen Ideen.
News  –  26 Aug 2021 NGI Assure Open Call #5
Vienna Design Week Logo: VIENNA DESIGN WEEK in schwarzen Blockbuchstaben vor grünem Hintergrund.
News  –  24 Aug 2021 VIENNA DESIGN WEEK
Flyer der UIG-Tagung: 23. September 2021
News  –  23 Aug 2021 UIG-Tagung 2021 - Aufruf zur Anmeldung
Cursor in Gestalt eine ausgestreckten Zeigefingers zeigt auf einen Button mit dem Schriftzug "Security".auf
News  –  23 Aug 2021 Neue Richtlinie zur IoT-Sicherheit
Flyer World Usability Day: Blauer Bär vor Berliner Skyline.
News  –  20 Aug 2021 World Usability Day 2021 Berlin
Unterschiedlich große Pflanzen, die in einer Reihe stehen. Am Ende der Reihe erleuchtet eine Glühbirne.
News  –  18 Aug 2021 Energiewende per Blockchain
News  –  17 Aug 2021 Neue EU Industrieallianzen gestartet
Startp-champs Logo
News  –  16 Aug 2021 Startup-Champs Goes GreenTech
News  –  03 Aug 2021 Deutscher KI-Preis 2021
Studierende in einer Werkstatt
News  –  27 Jul 2021 Erfolg bei KI-Wettbewerb
Merantix Gründer: Zwei Männer sitzen auf einer Treppe.
News  –  09 Jul 2021 Ein Besuch im AI Campus
VRnow Awards Logo: Weißer winkender Bär mir Virtual Reality Brille vor dunkelrotem Hintergrund.
News  –  22 Jun 2021 VR NOW Awards 2021
© IDZ
News  –  22 Mär 2021 UX Design Awards 2020 gestartet
Flyer UX Design Awards: Call for entries 31. Mai 2021
News  –  18 Mär 2021 UX Design Awards - CALL FOR ENTRIES
© SenWEB
News  –  05 Nov 2020 Digitalstrategie: Berlin denkt digital
News  –  28 Okt 2020 MR4B | Durch die Brille betrachtet
© WELT-Gruppe | Viviane Wild
News  –  09 Okt 2020 Deutscher KI-Preis 2020