Luftaufnahme der Glienicker Brücke

© AdobeStock

Zusammenarbeit in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg

Ein Gespräch mit den beiden Staatssekretären Dr. Frank Nägele (Berlin) und Dr. Benjamin Grimm (Brandenburg) anlässlich des bundesweiten Digitaltags am 18. Juni 2021

Die Hauptstadtregion, mit ihren sechs Millionen Einwohnerinnern und Einwohnern, ist eine der dynamischsten Regionen Europas. Von der engen Verflechtung durch grenzüberschreitendes Leben und Arbeiten profitieren beide Länder und die Digitalisierung wird diese Entwicklung weiter verstärken. Etablierte Unternehmen ebenso wie Startups sind Motoren dieses Wandels. Genau wie sie stehen auch die Landkreise, kreisfreien Städte und Bezirke mitten in einem steten Veränderungsprozess – durch die Pandemie mehr denn je.

Um die Transformation zu managen und mit der erfolgreichen wirtschaftlichen Entwicklung Schritt zu halten, sind die beiden Staatssekretäre der Senatskanzlei Berlin und der Staatskanzlei Brandenburg, Dr. Frank Nägele und Dr. Benjamin Grimm, bereit, auch neue Wege zu gehen:

  • Mobiles Arbeiten und Pendeln in einem gemeinsamen Wirtschafts- und Arbeitsmarkt
  • Smart Cities/Smart Regions: Vernetzen und gestalten einer Hauptstadtregion
  • Lehren aus der Pandemie: Handlungsfähig und zukunftsgewandt
  • Ausblick in die Zukunft: Gemeinsam digital wachsen

"Die Pandemie hat gezeigt, dass digitale Teilhabe zentrale Voraussetzung für eine gleichberechtigte Gesellschaft ist. Diese Entwicklung wollen wir durch die Teilnahme Brandenburgs am Digitaltag 2021 stärken. Deshalb fördern wir zukunftsorientierte Digitalprojekte in unseren Städten und Regionen, der Digitalisierung des Gesundheitssystems und der Bildung. Als Flächenland ist es unser Ziel, räumliche Distanzen zu überwinden und die Menschen zu vernetzen. Der Digitaltag ist ein innovatives Format, der in zahlreichen Projekten und Aktionen dieses Engagement ermöglicht und Digitalisierung erlebbar macht."

Dr. Benjamin Grimm | Staatssekretär in der Staatskanzlei Brandenburg

30-minütiges Gespräch zu den Fortschritten und gemeinsamen Themen Neue Arbeit/Remote Work, Digitale Resilienz und Digitale Teilhabe, Strategischer Gesamtrahmen Hauptstadtregion sowie dem Digitalprogramm 2025 und dem Smart City Strategieprozess. Organisiert von der Staatskanzlei Brandenburg, der Senatskanzlei Berlin, Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie, Wirtschaftsförderung Brandenburg (Moderation: Till Meyer), DigitalAgentur Brandenburg und dem Medieninnovationszentrum Babelsberg.

Smart City - Smart Country