IoT+ Coffee Break: Landwirtschaft

25 Nov 2021
Veranstaltungsreihe
Veranstalter

IoT + Network

Termin
25.11.2021 - 14:00
Tagungsort
Online Event
zum Kalender hinzufügen Jetzt anmelden

Internet of Things in der Landwirtschaft und welche Chancen sich ergeben an 3 Best practice Beispielen

Traktoren als Connected Devices, Schweine wiegen mit KI und Predictive Maintenance für die Milchkuh – Das Internet of Things ist schon lange in der Landwirtschaft angekommen und schafft einen starken Impact durch die Steigerung der Produktivität der Betriebe. Digital Farming ist in vielen Bauernhöfen im Einsatz, um die Arbeitsabläufe aber auch die Maximierung der Erträge zu unterstützen. Wie funktioniert es genau? Welche Use Cases gibt es? Im Rahmen des Coffee Breaks IoT sprechen wir mit Unternehmen darüber, wie die IoT-Lösungen die Landwirtschaft von heute prägen und wie verbreitet sie bereits in dem Feld sind.

Moderation: Cornelius Stiegler (team neusta)

Internet der Dinge

Programm

Vorträge:

1. Dr. Johannes Sonnen, Business & Product Management, DKE-Data GmbH & Co. KG

Titel: Die Datenaustauschplattform agrirouter als der zentrale herstellerübergreifende Baustein für ein erfolgreiches SmartFarming der Gegenwart / Zukunft.“

 

Mit Hilfe der Datenaustauschplattform agrirouter können sich Landwirte und Lohnunternehmer unabhängig ihrer eingesetzten mobilen als auch stationären Maschinen und ihren Agrar-Softwareprodukten ihr betriebsindividuelles Datenmanagement ECO-System aufbauen. Der Landwirt als Unternehmer ist damit in der Lage seinen landwirtschaftlichen Produktionsprozess mittels uneingeschränkten Datenaustausch stetig zu optimieren. Neben der wirtschaftlichen Optimierung werden gegenwertige und zukünftige Dokumentationspflichten mit dem agrirouter durchgängig ermöglicht und können von den Subventionsstellen digital genutzt werden.

2. Olga Lysak, Business Development, Lemberg Solutions

Titel: Wie können wir Tierwohl mit Computer Vision und Sensorik steigern?

 

Lemberg Solutions arbeitet oft mit den Anfragen aus dem Agrarbereich und hat Expertise in zahlreichen Projekten gesammelt. Olga wird über zwei spezielle Use Cases aus der Tierzucht berichten: Gewichtsermittlung von Schweinen mit Computer Vision und Aktivitätsanalyse von Pferden mit Sensorik und KI. Wie werden diese umgesetzt und welchen Einsatz aber vor allem welchen Output liefern die IoT Sensoren?

3. Lars Abraham, Gechäftsführer, Dropnostix GmbH

Titel: Cow Monitoring as a Service - Predictive Maintenance bei Milchkühen

 

In einem Kurzvortrag präsentiert Lars Abraham von der dropnostix GmbH aus Potsdam wie IoT in der Milchviehhaltung zum Einsatz kommt. Mittels Daten aus Pansen-Sensoren erhält der Landwirt ein Frühwarnsystem zur Krankheitsfrüherkennung und kann rechtzeitig reagieren. Damit sorgen moderne Sensorik und intelligente Algorithmen für gesündere, produktivere und glücklichere Kühe in unseren Ställen.